audi-freaks.de
 

Audi 100 GL (Martin)


07.08.2008: Diesen Audi 100 GL (Bj. `73) habe ich ohne den richtigen Motor aus Ibbenbüren abgeholt. Äusserlich macht er einen guten Eindruck, es ist kaum Rost zu finden - nur an den beiden Kotflügelecken vorne an den Scheinwerfern

Nachdem ich die beiden vorderen Kotflügel abgenommen habe, sind auch noch zwei weitere Roststellen auf der Fahrerseite zum Vorschein gekommen. Einmal an dem rechteckigen Kasten unterhalb des Wasserablaufes und an der unteren Kante des Schwellers sind zwei kleine Löcher.

Nach Entfernen des Unterbodenschutzes sieht man die Löcher besser. Die Haltebleche an den Kotflügeln sind vom Rost schon arg zerfressen. Da müssen jetzt besser erhaltene Kotflügel hin.

Jetzt sieht es wieder etwas besser aus. Es fehlt nur noch die Wagenfarbe. Zum Schutz werden nachher noch Innenkotflügel montiert.

Bis auf ein paar kleine Stellen ist der Audi abgeschliffen. Es gab noch einige Schwierigkeiten mit der Passgenauigkeit der neuen (gebrauchten) Kotflügel.

Hier trägt Tobias gerade die erste Schicht Füller auf. Danach muss er  geschliffen und warscheinlich nochmal gefüllert werden. Wenn das alles fertig ist, geht es endlich zum Lackierer. Er soll bald wieder in Achatbraun-metallic erstrahlen.

Am 05.09.2009 war es endlich soweit: Es ging zum Lackierer. 

Und am 12.09.2009 kam er wieder. Nun kann er wieder zusammengebaut und hoffentlich bald zugelassen werden.

... nur noch Scheiben, Motor  rein und ein paar Zierleisten ran ...

Am 28.05.2010 haben wir erstmal den kleineren Motor (1,8 L) eingebaut. Der richtige 112 PS Motor wird dann in den Wintermonaten eingebaut. Den Sommer wollte ich zum Fahren nutzen.

21.07.2010: Neue Stoßdämpfer und eine aus Alt- und Neuteilen bestehende Auspuffanlage ist jetzt auch installiert.

15.10.2010: Die Heckscheibe ist endlich drin! Nach unzähligen Versuchen, Stunden (über 15 Std.), diversen Helfern (mit "klugen" Ratschlägen) und einer gerissenen Dichtungen war es heute mein Arbeitskollege Dirk, der die widerspenstige Scheibe einsetzen konnte. Aber in 10 Minuten, wie er meinte, war es dann auch nicht getan (ca. 90 min.). Hauptsache drin!

Nachdem nun endlich die Heckscheibe drin war, konnte der Rest der Innenausstattung komplett eingebaut werden. Einen neuen Himmel habe ich vor dem "Scheibenkampf" eingebaut. 

Bis auf die Oberkante der Rücksitzlehne (Sonneneinstrahlung) war Innenausstattung noch in einem guten Zustand.

Nov. 2010: Jetzt geht es an den 112 PS Motor. Der Zylinderkopf sieht so nach nach dem Abbau vom Rumpfmotor aus.

Als erstes wurde der Kopf gereinigt, dann  wurden neue Ventilschaftdichtungen und die herausgefallenen Ventilführungen wieder eingesetzt. Neue Schrauben für Ansaug- und Abgaskrümmer wurden auch gleich miteingeschraubt.

Nun sieht der Kopf wieder ganz vernünftig aus.


Der Rumpfmotor muss natürlich auch noch gereinigt werden. Neue Dichtungen und Schläuche habe ich schon gekauft.

09.04.2011: Der überarbeitete 112 PS Motor samt Getriebe ist endlich eingebaut. 

22.04.2011: Neue Rückleuchtengläser und Nebelschlußleuchte einbaut.

Ende April wieder ein Rückschlag! Der Motor lief "etwas" unrund. Den Fehler habe ich schnell gefunden - es ist das Kühlwasser in die Zylinder gelaufen ...

Nun hat er eine neue Zylinderkopfdichtung und einen anderen Zylinderkopf bekommen, da bei der Fehlersuche das Zündkerzengewinde beim ersten Zylinder mit herausgedreht hatte.


Juli 2011: Nachdem auch noch ein Reparatursatz für den Hauptbremszylinder eingebaut worden ist, funktioniert die Bremse jetzt auch endlich. Er fährt und schaltet - soweit man das auf dem Hof testen kann.

Hoffentlich ist jetzt alles fertig für den TÜV.

Ein paar Kleinigkeiten wie z.B. Radlaufchrom fehlen noch, aber das sind Sachen, die auch nach der Anmeldung noch ein- und angebaut werden können.


02.08.2011: Ich habe es fast genau nach drei Jahren geschafft! Der Audi hat TÜV und wurde heute angemeldet. Nun geht die Fahrerei los ...







Anfang November 2011 und das schöne Wetter lädt immernoch zum fahren ein!

Juli 2012: Die maßgeschneiderten Fußmatten sind angekommen. Sehen sehr gut aus!

Oktober 2012: Die ersten Teile sind vom bepulvern zurück. 
Sitze
Mai 2015: Die vorderen Sitze wurden neu aufgepolstert und gereinigt. Jetzt kann man auch wieder 600 km am Stück fahren, ohne das Metallgestell zu spüren.
© 2008-15 Martin

seit 01.02.2001